Ortsgericht

Ortsgericht Weilrod

In Hessen bestehen in allen Städten und Gemeinden Ortsgerichte nach den Vorschriften des Hessischen Ortsgerichtsgesetzes (OrtsGerG). Mehr als 900 Ortsgerichte in Hessen helfen als Hilfsbehörden der Justiz Bürgern und Behörden schnell und kostengünstig bei der Bewältigung vieler Problemsituationen. Für jede Stadt oder Gemeinde gibt es mindestens ein Ortsgericht. Dieses besteht aus mindestens fünf Mitgliedern: einem Vorsteher und vier Schöffen. 

Ortsgerichtsmitglieder sind Ehrenbeamte, die von der Gemeinde nach Wahl durch die Gemeindevertretung vorgeschlagen und von dem Amtsgerichtsdirektor/der Amtsgerichtsdirektorin bzw. dem Amtsgerichtspräsidenten/der Amtsgerichtspräsidentin ernannt werden. Die Amtszeit beträgt in der Regel 10 Jahre. Mitglied kann sein, wer im Bezirk des betreffenden Ortsgerichts wohnt, allgemeines Vertrauen genießt, lebenserfahren und unbescholten ist.

Auszug aus der Gebührenordnung

Tätigkeit*Gebühr
Beglaubigung von Unterschriften pro Unterschrift6,00 €
Beglaubigung von Abschriften (1-3 Seiten)3,00 €
Beglaubigung von Abschriften (jede weitere Seite)0,50 €
Erstellen einer Abschrift (je Seite)1,00 €

* Wird das Dienstgeschäft auf Verlangen außerhalb der Geschäftsräume des Ortsgerichts vorgenommen, erhöht sich die Gebühr um 4,--€

Schätzung von Immobilien Grundstücken etc. je nach ermitteltem Wert.

Wert bis Gebühr
10.000 €36 €
25.000 €48 €
50.000 €72 €
mehr als 50.000 €obiger Betrag zzgl. 6 € je angefangene 10.000 € 

Jeweils zuzüglich Kosten für die Anfahrt der Ortsgerichtsmitglieder.

Ansprechpartner

ArminHasselbächer
Ortsgerichtvorsteher
Vor dem Berg 13
61276 Weilrod
Keine Themen/Leistungen gefunden.