Hilfe für Ukraine

Hilfe für Menschen aus der Ukraine

Allgemeine Informationen

Nach dem russischen Angriff in der Ukraine hat der Hochtaunuskreis erste Maßnahmen eingeleitet, um schnellstmöglich humanitäre Hilfe für die Menschen in der Kriegsregion zu leisten. Auf dieser Seite stellt der Landkreis alle mittelbar oder unmittelbar vom Krieg betroffenen Menschen im Hochtaunuskreis Informationen bereit. Europa, Deutschland, Hessen und auch der Hochtaunuskreis stehen solidarisch an der Seite der Ukrainerinnen und Ukrainer. Für alle, die unter dem Angriffskrieg zu leiden haben, möchte der Landkreis schnell und möglichst unbürokratisch seinen Beitrag zur Unterstützung und Hilfe leisten. 

Auf der folgenden Seite vom Hochtaunuskreis, finden Sie alle wichtigen Informationen wie:
Ankunft und Unterbringung von Geflüchteten aus der Ukraine

  • Anmeldung und soziale Leistungen
  • Hinweis zum Aufenthaltsrecht
  • Bedarf an Kleidung
  • Impfungen
  • Schulbesuch
  • Deutschkurse
  • Eröffnung Bankkonto
  • und weiter Links zu Infoseiten

Informationen zur Schulanmeldung für Geflüchtete

Die Hessische Landesregierung hilft, damit geflüchtete ukrainische Kinder und Jugendliche möglichst schnell Angebote in der Schule erhalten. Neben einer Aufnahme in Intensivkurse und Intensivklassen existiert ein deutschlandweit einmaliges Gesamtsprachförderkonzept, welches das Deutschlernen und das Ankommen im Land für die jungen Menschen erleichtert.

Weitere Informationen zum Gesamtsprachförderkonzept

Je nach Alter ist eine möglichst schnelle Aufnahme in Vorlaufkurse in den Grundschulen (fünf- bis sechsjährige Kinder, die 2022/23 schulpflichtig werden), in Intensivklassen an allgemeinbildenden Schulen (sechs bis 15 Jahre) oder Intensivklassen an beruflichen Schulen (ab 16 Jahre) vorgesehen.

Das sind die wichtigsten Schritte:

1.    Registrieren als Geflüchtete in der Meldebehörde der jeweiligen Stadt oder des jeweiligen Landkreises, wo sich der gewählte Wohnort befindet

2.    Melden beim Aufnahme- und Beratungszentrum des örtlich zuständigen Staatlichen Schulamtes: 

Staatliches Schulamt für den Landkreis Hochtaunus-Kreis und den Wetteraukreis

Telefon: + 49 6101 5191-600
E-Mail:
 NDHS.SSA.BadVilbel@kultus.hessen.de


Ansprechpartner

Keine Mitarbeiter gefunden.