Wirtschaftsstandort Weilrod

Die Gemeinde möchte in den kommenden Jahren in 3-4 Bauabschnitten einen modernen Gewerbepark, sowie daran angrenzende Handels-, Misch-, und Wohnungsbauflächen schaffen. Für die Bebauung des gesamten Areals stehen 210.551 m² zur Verfügung.

Als Fläche für den Gewerbepark stehen 89.501 m² zur Bebauung zu Verfügung. Die Grundstücke können in benötigte Teilflächen parzelliert werden. Direkt am Baugebiet vorbei führt die Bundesstraße 275 zu den Autobahnanschlüssen der A 3 (15 km) und der A 5. Der Flughafen Frankfurt ist in ca. 35 Minuten erreichbar.

Standortvorteil:

  • Gewerbefläche in unterschiedlichen Lagen und Zuschnitten
  • Unterstützung durch die Wirtschaftsförderung in allen Anliegen
  • Gute Verkehrsanbindung
  • Einkaufmöglichkeit (Nettomarkt)
  • Tankstelle
  • Bauplätze für Mitarbeiter zu günstigen Preisen
  • Vorbildliche Kinderbetreuung mit bedürfnisorientierter Betreuungszeit
  • Grund-, Haupt- und Realschule (Max-Ernst-Schule)
  • Leben und Arbeiten lassen sich in Weilrod sehr gut verbinden

Zu erwähnen wäre unter anderem, dass Ende 2014 der Weilrod Windpark als erster Windpark im Hochtaunus ans Netz ging und einen wichtigen Beitrag zu einer klimaverträglichen Energieversorgung leistet. Die sieben Windkraftanlagen haben einen Gesamtleitung von 16,8 Megawatt. Für die kommenden Jahre sind weitere Windkraftanlagen geplant, somit dürfte auch die Gesamtleistung entsprechend steigen. Der Weilroder Windpark liegt in unmittelbarer Nähe des Baugebietes.

Ansprechpartner
Keine Mitarbeiter gefunden.